Sonntag, 4. Dezember 2016

[Rezension] Perfect - Cecelia Ahern

Titel: Perfect - Willst du die perfekte Welt?
Autor: Cecelia Ahern
Originaltitel: Perfect
Seiten: 480
Verlag: Fischer
Erscheinungsdatum: 17. November 2016
Buchreihe: ja





 


Inhalt
Kann Celestine die Fehlerhaften retten und Crevan hinter Gitter bringen? Und wie wird sie sich in der Liebe entscheiden? Gibt sie Art noch eine Chance, oder hat Carrick längst ihr Herz erobert?

Eigene Meinung

Band zwei spielt zwei Wochen nach Band eins. Zum besseren Zurechtfinden hat Cecelia Ahern viele Rückblicke eingebaut, die mir teilweise etwas zu viel waren, zumal nicht viel Zeit zwischen dem Erscheinen der beiden Bände lag.


Carrick spielt in diesem Band eine größere Rolle, als im ersten Band. Da ich ihn mochte, hat mir das zuerst sehr zugesagt, doch irgendwann war ich ein bisschen gernervt. Nicht unbedingt von Carrick, wobei ich seine Reaktionen oftmals nicht nachvollziehen konnte, sondern von Celestine. Andauernd bemerkt sie seine tollen Augen, die NATÜRLICH je nach Stimmung die Farbe wechseln... ja ne ist klar....
Und immer wieder benötigt sie Schubser in die richtige Richtung, von alleine kommt da fast nichts. Erst ist sie schüchtern und will sich immer im Hintergrund aufhalten und plötzlich macht sie eine 180°C Wendung und lässt seitenlange Reden vom Stapel... das war mir leider zu unglaubwürdig und die Reden dann doch zu übertrieben.

Ohne spoilern zu wollen muss ich noch eine Sache hervorheben, die mich echt entsetzt hat! Und nicht, weil ich von ihrer Handlung geschockt war, sondern weil sie einfach total unpassend war!!! Was hat das gebracht??? (ich denke diejenigen, die das Buch schon gelesen haben, wissen welche Stelle ich meine...)
Das war echt mehr als lächerlich und hat mich richtig enttäuscht :(


Die Nebenfiguren haben mir wieder mal sehr gut gefallen, nur leider kommen ihre Eltern und Geschwister kaum noch vor - was aber von der Geschichte her schlüssig ist.


F
azit

An sich hat mir die Reihe so für zwischendurch gut gefallen. Mir war sie aber an manchen Stellen zu unglaubwürdig und übertrieben.




3/5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar posten