Freitag, 4. Dezember 2015

[Rezension] Die Berufene - M. R. Carey

Titel: Die Berufene
Autor: M. R. Carey
Originaltitel: The Girl With All The Gifts
Seiten: 512
Verlag: Knaur
Erscheinungsdatum: 01. Oktober 2014
Buchreihe: nein





 


Inhalt
Der Großteil der Menschheit ist von einem schrecklichen Parasiten infiziert, der sie zu Hungernden macht. Diese greifen wiederum andere Menschen an und fressen diese.

Melanie wird mit einigen anderen Kindern auf einer Militärbasis gefangen gehalten und ebenfalls infiziert, sie zeigen jedoch ganz andere Verhaltensmuster. Sie sind die Hoffnung der Menschheit, die Hoffnung auf Heilung.
 Können die Wissenschaftler mit ihrer Hilfe die Menschheit retten, oder ist es längst zu spät?

Eigene Meinung

Das Buch wird aus der Sicht von Melanie und Miss Justineau erzählt, wobei Melanie am Anfang mehr erzählt, was sich nach einiger Zeit umkehrt. Dadurch bekommt man auch einen tollen Einblick in die Gedanken, das Handeln von Hungernden, bzw. "mutierten" Hungernden und natürlich denen, die auf der anderen Seite stehen.

Alles ist gut durchdacht und sogar sehr detailliert erklärt. So lernt man sogar etwas über die Hirnfunktionen und was mit ihnen nach der Infektion passiert. Ein tolles Endzeitszenario, bei dem mich das Ende sehr überrascht hat. Ich hätte mir persönlich ein etwas anderes Ende gewünscht, doch kann verstehen, warum M. R. Carey sich für dieses hier entschieden hat. Ganz davon abgesehen muss ich sagen, passt es auch sehr gut zur Geschichte und zeigt noch einmal, welche enorme Entwicklung Melanie im Laufe des Buches durchgemacht hat.

Trotzdem hatte das Buch einige Längern. Erst am Anfang, wo man die Zeit auf dem Stützpunkt gut etwas hätte abkürzen können und dann noch wenn sie sich durch die Städte schlagen. Dafür, dass das Ende so gewaltig und überraschend war, war das Geschehen vorher ein bisschen zu schleppend.
  
Fazit
Es hat Spaß gemacht, die Berufene zu lesen. Leider muss ich sagen, dass es kein Buch ist, das mir lange im Gedächtnis bleiben wird. Schön war es trotzdem und gerne hätte ich noch mehr von Melanie gelesen.



4/5 Sterne

Kommentare:

  1. Hmmm...das klingt doch interessanter als ich dachte!
    Das Buch wandert mal auf meine WuLi ;)

    Liebe Grüße,
    Corina

    AntwortenLöschen