Montag, 17. August 2015

[Rezension] How to Be Parisian Wherever You Are - Anne Berest

Titel: How To Be Parisian wherever you are
Autor: Anne Berest
Originaltitel: How To Be Parisian
Seiten: 272
Verlag: btb
Erscheinungsdatum: 29. Juni 2015
Buchreihe: nein








Eigene Meinung
Wo soll ich nur anfangen? Am besten damit, dass ich froh bin, mir das Buch nicht gekauft zu haben.

Ich verstehe den Erfolg des Buches nicht. Klar es sieht schön aus und die Bilder sind auch ganz ansprechend, eben „typisch“ französisch. Doch das war’s dann auch schon. Okay, okay stimmt, das war nicht alles, es gibt sogar ein paar französische Rezepte und Anleitungen für verschiedene Spiele… Wahnsinn.

In der Leseprobe war das noch witzig und man hat es für eine lange Einleitung gehalten, aber der wenige Text und der herablassende Schreibstil ziehen sich durch das ganze Buch. Teilweise sind nur ein paar wenige Sätze pro Seite und vor allem auch Kapitel. Wunderte man sich anfangs noch über die vielen Kapitel und wie sie wohl im Buch untergebracht werden können, war es schnell klar. Die Stellen, an denen keine Sätze untergebracht werden konnten, wurden mit einer ganzen Reihe von Fotos gefüllt.

Dem Buch fehlt es einfach komplett an Charme und Humor. Die Pariserin wird arrogant und von oben herab dargestellt. Außerdem pfeift sie auf gute Erziehung, einfach weil sie es anders machen will als alle anderen. Das ist auch das Hauptthema: Die Pariserin will um jeden Preis anders sein. Da ist es egal, dass sie gleichzeitig extrem unsympathisch rüber kommt.
Wie hat man bei den ganzen Dingen, die man als Pariserin beachten muss, noch Spaß im Leben?

 

Fazit
Ich frage mich immer noch was dieses Buch soll, denn ich denke auch nicht, dass die Pariserinnen so sind. Mich hat es einfach zu Tode gelangweilt und ich fand es unglaublich anstrengend zu lesen… aber vielleicht habe ich das Buch auch einfach nicht verstanden? War nicht offen genug? Wer weiß. Wer möchte, kann sich ja gerne selber ein Bild machen.



1/5 Sterne

Danke an btb und Vorablesen für das Rezensionsexemplar! 

Kommentare: