Samstag, 16. April 2016

[Rezension] Feuer & Flut - Victoria Scott

Titel: Feuer & Flut
Autor: Victoria Scott
Originaltitel: Fire & Floot 01
Seiten: 448
Verlag: cbt
Erscheinungsdatum: 25. Mai 2015
Buchreihe: ja





 


Inhalt
Tella bekommt die Chance Kandidatin beim Brimstone Bleed zu werden. Ein Rennen, welches die Teilnehmer durch verschiedene Vegetationsformen führt. Jedem von ihnen wird ein Pandora zur Seite gestellt, ein genetisch verändertes Tier, wobei jedes einzigartig ist.

Sie schließt sich im Laufe des Rennens mit einigen anderen Teilnehmern zusammen und entwickelt sogar Gefühle für einen von ihnen. Doch je näher das Ziel rückt, desto offensichtlicher wird, dass das Rennen kein Spaß ist.

Eigene Meinung

Unglaublich, ich habe Feuer & Flut regelrecht verschlungen!! Gerade bin ich von unserer Buchhandlung zurück, wo ich mir den zweiten Teil bestellt habe, um Montag sofort weitersuchten zu können.

Erst habe ich gedacht, dass es sich vielleicht um eine schlechte Abklatsche von Panem handelt. Es hat Ähnlichkeiten mit Panem, aber ist doch so anders. Tella hat mir von Anfang an richtig gut gefallen. Deutlich wird gezeigt, wie sehr sie ihren Bruder liebt, für den sie bei dem Rennen antritt. Die Neckereien der beiden sind so typisch für Geschwister und ich habe sie sofort in mein Herz geschlossen.
Diejenigen, mit denen sich Tella zusammenschließt, sind ebenfalls richtig gut ausgearbeitet. Selbst am Anfang eher unsympathische Personen mag man Seite für Seite mehr.
Aber am besten hat mir die Idee der Pandoras gefallen. Madox ist der süßeste von allen! Als Tella ein paar wenige Informationen über ihn erhält, war schon klar, dass er etwas besonderes sein muss. Zwar habe ich mir schnell denken können, was seine Fähigkeiten sind, doch gerade ab da hat die Geschichte unglaublich an Fahrt aufgenommen.


Die kleine Liebelei mit Guy hat mich dahinschmelzen lassen. Da er eher der mürrische Typ ist, geht es bei den beiden auch nur minimal voran, aber genau das passt einfach so gut zu der Geschichte. Denn das Hauptthema ist eben das Rennen.

Der Cliffhanger am Schluss ist richtig fies! Das Ende kam so überraschend und grausam, dass ich nicht glauben konnte, dass der erste Band schon vorbei ist.

Fazit
Ich bin zum Zerreißen gespannt auf Teil 2. Vor allem möchte ich gerne noch mehr über die Hintergründe des Rennens erfahren und habe auch Angst davor, was beim Überqueren der letzten Ziellinie passieren wird.



5/5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen