Montag, 15. Februar 2016

[Rezension] Das Feuerzeichen - Francesca Haig

Titel: Das Feuerzeichen
Autor: Francesca Haig
Originaltitel: The Fire Sermon
Seiten: 480
Verlag: Heyne fliegt
Erscheinungsdatum: 26. Oktober 2015
Buchreihe: ja





 

Inhalt
Nach einer nuklearen Katastrophe leben die Menschen schlagartig ohne Elektrizität und sonstige Technik. Doch das ist nicht alles, die Menschen werden seit dem nur noch als Zwillinge geboren. Einer der Zwillinge wird als Alpha, der andere als Omega geboren. Alphas sind makellos und haben die Herrschaft an sich gerissen. Sein „fehlerhaftes“ Gegenstück, meist mit fehlenden Gliedmaßen oder ähnlichem auf die Welt gekommen, wird in die Randgebiete der Städte verbannt und muss unter ärmsten Bedingungen versuchen zu überleben.
Cass, selbst ein Omega und eine Seherin, will die Ungerechtigkeit nicht mehr hinnehmen und beginnt gegen die Alphas zu arbeiten. Da ihr Bruder Zach eine sehr hohe Position bei selbigen innehält, gestaltet sich dies als schwierig. Denn stirbt Zach, passiert das gleiche mit Cass.

Eigene Meinung

Die Idee hat mir schon richtig gut gefallen. Francesca Haig peppt die Dystopie mit der Zwillingsidee unglaublich auf. An vielen Stellen wird deutlich, wie sehr die Alphas die Omegas hassen. Am liebsten würden sie sich ihrer entledigen, doch dann würden sie ebenfalls sterben. Also müssen sie sich eine dauerhafte Lösung überlegen. Welche diese ist, wird nach und nach immer deutlicher und ließ mir eine Gänsehaut über den Rücken laufen.


Der Schreibstil war leicht und recht flüssig zu lesen, allerdings gab es am Anfang und zwischendurch einige Längen, die nicht hätten sein müssen. So hätte zum Beispiel die Zeit in der Isolationshaft ruhig etwas abgekürzt werden können.
Die Charaktere sind nicht alle gelungen. Mit Cass wurde ich irgendwie nicht richtig warm, sie öffnet sich einem nicht wirklich. Kip hat mir hingegen richtig gut gefallen! Die anderen bleiben eher farb- und ausdruckslos, auch wenn sie eine größere Rolle spielen.

Fazit
Am Ende hat Francesca Haig noch eine Überraschung parat, mit der ich so absolut nicht gerechnet habe! Ich bin sehr traurig darüber, aber auch neugierig, wie die Geschichte nun weitergeht.


3/5 Sterne


Danke an Heyne und das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar!

Kommentare:

  1. Von den Buch habe ich noch nie etwas gehört. Hört sich aber ganz gut an. Nur habe ich noch eine Menge Bücher vor mir, bevor ich mir neue zulegen sollte.
    Liebe Grüße ♥
    http://mutantly.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha ja das habe ich auch, hole mir aber trotzdem immer wieder neue :-O
      Ich kann da einfach nicht nein sagen >.<

      Liebe Grüße :)

      Löschen
  2. Huhu Caro :)

    Eine tolle Rezi! Deine Kritikpunkte kann ich gut verstehen. Ich freue mich jedoch auch schon sehr auf Band 2 ♥

    Ich habe dich soeben getagged und würde mich sehr freuen, wenn du mit machst :) Hier kommst du zum TAG

    Liebe Grüße,
    Corina

    AntwortenLöschen