Freitag, 22. Januar 2016

[Rezension] Der Schlafmacher - Michael Robotham

Titel: Der Schlafmacher
Autor: Michael Robotham
Originaltitel: Close your Eyes
Seiten: 416
Verlag: Goldmann
Erscheinungsdatum: 11. Januar 2016
Buchreihe: nein





 

Inhalt
In Somerset werden eine Frau und ihre Tochter brutal ermordet. Joe wird von Superintendent Cray hinzugezogen, welcher seinerseits Ruiz als Unterstützung anfordert. Lange tappen sie im Dunkeln, zumal es nicht wenig Verdächtige gibt. Erst als die Leiche einer jungen Frau gefunden wurde, in deren Stirn der Buchstabe „A“ geritzt ist, kommen sie der Sache näher. Doch nun schwebt auch Joes Familie in großer Gefahr, denn der Täter macht vor niemandem halt.

Eigene Meinung

Wie von Robotham gewohnt, geht es im 10. Fall von Joe O'Loughlin und Vincent Ruiz wieder sehr rasant zu. Von Anfang an wird ein unglaubliches Spannungslevel gehalten. Obwohl er erst nicht wollte, ermittelt Joe schließlich doch zusammen mit Ruiz und Cray an dem Fall. Zusätzlich dürfen wir in den Kopf des Täters schauen und nähern uns ihm mit jedem Kapitel. Jedesmal wenn man denkt, man wüsste endlich wer der Täter ist, kommt diese eine Information, die alles wieder umwirft. Ein unglaubliches Katz und Maus Spiel, welches Robotham perfekt umgesetzt hat.

Auch in Joes Privatleben ändert sich einiges. Für mich war es schön zu sehen, dass er sich anscheinend wieder (wenn auch langsam) seiner Frau Julianne annähert. Ebenfalls eine große Rolle spielen seine beiden Töchter Charlie und Emma, die zwei kann man nur lieben. Ich bin gespannt, welche Rolle sie in den hoffentlich folgenden Bänden einnehmen.

Als ich am Ende den vermeintlichen Täter präsentiert bekam, war ich kurz enttäuscht, da mir das ein wenig zu unspektakulär erschien. Doch nach ein paar Seiten wurde ich eines besseren belehrt, Robotham würde sich nicht mit einem 0815 Ende zufrieden geben.
In Bezug auf Joes Privatleben gibt es auch noch eine große Wendung, mit der ich so überhaupt nicht gerechnet habe.

Fazit
Mit „der Schlafmacher“ hat Robotham wieder einmal einen Psychothriller der Extraklasse geschaffen. Er ist auch einer der wenigen, die den Balanceakt zwischen Privatleben des Protagonisten und eigentlichem Fall so gut beherrschen, dass man gleichermaßen gespannt ist, wie es weiter geht.
Lesen, lesen, lesen und die Fingernägel abkauen!


5/5 Sterne


Danke an Goldmann und das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar!

Kommentare:

  1. Hallöchen,
    ich bin da vollkommen deiner Meinung, dieses Buch war einfach richtig gut. Ich liebe seine Art und Weise zu schreiben und fand auch den Fall ansich äußerst spannnend. :D
    Ich habe deine Rezension bei mir verlinkt und hoffe, dass das für dich okay ist! :)

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,

      jetzt bin ich schon wieder traurig, dass das Buch schon vorbei ist :D
      Oh wie super, klar ist das ok, danke :) Freut mich total!

      Liebe Grüße,
      Caro

      Löschen
  2. Hi! :)
    Ich habe mir das Buch in der letzten Woche geholt & bin schon tierisch gespannt! Der Klappentext war echt unfassbar gut... & deine Rezi fällt ja auch positiv aus! Da bin ich noch gespannter...

    Liebe Grüße an Dich!
    - Peter
    http://www.petersbuecherkiste.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin gespannt, wie du es finden wirst :)
      Joe O'Loughlin und Vincent Ruiz sind einfach ein Traum-Ermittlerpaar <3
      Liebe Grüße,
      Caro

      Löschen